Interessenvertretung für Vereine und NGOs der Sinti und Roma

Die Bundesarbeitsgemeinschaft RomnoKher Deutschland stellt sich vor!

Die Bundesarbeitsgemeinschaft RomnoKher Deutschland ist eine Plattform für die Interessen der Sinti und Roma in Deutschland, unabhängig von ihrem Aufenthaltsstatus oder ihrer Nationalität.

Minderheiteneigene Vereine und Einzelpersonen erhalten durch die Bundesarbeitsgemeinschaft RomnoKher Deutschland Solidarität und Unterstützung, dabei möchte sie ausdrücklich sowohl die autochthone Minderheit als auch neu zugewanderte Roma ansprechen.

Mitglied werden kann jeder Mensch mit Romno-Hintergrund (Sinti oder Roma), sowie jeder Verein, Institutionen oder Träger, deren Gründer*in Sinti oder Roma ist.

Ziel ist es, ein starkes Bündnis zu schaffen, um die Interessen der Menschen mit Romno-Hintergrund auf politischer Ebene bekannt zu machen und die Öffentlichkeit für die Situation der Sinti und Roma in Deutschland zu sensibilisieren.

 „Gemeinsam kann es gelingen die Teilhabe der Menschen mit Romno-Hintergrund in Deutschland zu stärken und über Partei- und Vereinsgrenzen hinweg gemeinsam eine kraftvolle Stimme gegen Antiziganismus zu erheben.“ (Daniel Strauß, Vorstandsvorsitzender)

Folgende Schwerpunktthemen hat sich die Bundesarbeitsgemeinschaft RomnoKher Deutschland in ihrer Satzung gesetzt:

·         Vertretung der Interessen der Roma und Sinti in Deutschland, unabhängig von ihrer Nationalität oder ihrem Aufenthaltsstatus.

·         Lobbyarbeit in allen öffentlichen und privaten Institutionen, deren Tätigkeit sich auf Roma und Sinti auswirkt, betreiben.

·         Als politischer Ansprechpartner und Netzwerk-Akteure auf Bundesebene aktiv sein.

·         Initiieren und Unterstützung von wissenschaftlicher Forschung und Projekten.

·         Die Öffentlichkeit und politische Akteure über die Geschichte, die Kultur und die besondere Lage der Roma in Deutschland aufklären und informieren.

·         Professionalisierung und Beratung von NGOs und Bürgerrechtler*innen.

·         Aktiv die Vernetzung der Communitys vorantreiben und unterstützen.

Durch die Initiierung der Bundesarbeitsgemeinschaft RomnoKher gibt es in Deutschland zum ersten Mal einen Verein, der sich bundesweit sowohl für die autochthone als für die neu zugewanderten Menschen mit Romno-Hintergrund einsetzt. Dies spiegelt sich auch in den Vorstandsmitgliedern wieder, die sowohl aus der autochthonen Minderheit als auch aus der Communitys der Roma kommen.

Dem Verein sind die Anliegen und die Mitbestimmung seiner Mitglieder wichtig. So kann z. B. jedes institutionelle Mitglied einen Rat benennen, der gemeinsam mit den Vorständen einmal im Jahr an der Ratsversammlung teilnimmt, in der die Schwerpunkte und Ziele der Bundesarbeitsgemeinschaft festgelegt werden.

Besonders die basisdemokratische Vereinsstruktur bietet Chancen, eine moderne und von allen aktiv mitgestaltete Interessenvertretung zu realisieren und so neue Perspektiven für die Sinti und Roma in Deutschland zu eröffnen.

 

 

Impressum | Kontakt

 

RomnoKher gGmbH, B 7,16, 68159 Mannheim, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!